Premium Partner

Alle Partner
Stories-Startseite | Über Südstern-Stories | © Südstern Stories 2017

"DIGITAL OR DEATH?" - Der Südstern Business Talk 2017

Startseite



Der Südstern Business Talk ist zurück: Mehr als 30 Vertreter der Südstern-Partner - Unternehmer und leitende Angestellte - trafen sich am Freitag, 23. Juni 2017 auf der Haselburg bei Bozen und diskutierten zum Thema "Digital or Death?".


Gastredner des Abends war Südstern Egon Steinkasserer, Head of Innovation and Enabling Services beim Schweizer Telekommunikationsunternehmen Swisscom. In seinem Referat betonte der gebürtige Antholzer, dass auch kleine und mittelständische Unternehmen ihre Arbeitsabläufe - handele es sich um Produktion, Vertrieb, Management - mit Hilfe digitaler Neuheiten optimieren können und müssen: "Zehn Megatrends bestimmen unsere Zukunft; Digitalisierung ist einer davon. Digitale Technologien ermöglichen neue Interaktionsformen, verändern Geschäftsmodelle und Prozesse". 

 

Dass die Digitalisierung nicht nur eine leere Worthülse ist, sondern uns auch im alltäglichen Leben begleitet, machte Steinkasserer an einigen Beispielen fest: Künstliche Intelligenz wird real, in manchen Bereichen können Maschinen die menschliche Arbeitskraft ersetzen, die Sprachsteuerung hat in unseren Haushalten Einzug gehalten, mit Hilfe von "Augmented reality" werden beste Kunden-Erlebnisse geboten. 

 

Doch wie kann es gelingen, die Digitalisierung im Unternehmen zu etablieren? "Digitalisierung verlangt neue Führungsansätze", so Steinkasserer. Der Unternehmer gestaltet als Unternehmer die Zukunft, als Netzwerker verbindet er Kräfte, als Trainer stärkt er Menschen und als Führungskraft entwickelt er ein Bewusstsein für die Digitalisierung bei seinen Mitarbeitern.
Folgende Faktoren müssen direkt im Unternehmen - und nicht nur durch externe Lieferanten oder Dienstleister - aufeinandertreffen, um die Digitalisierung erfolgreich voranzutreiben: Zusammenarbeit, agiles Vorgehen, Stoftware-Kompetenz, Technologie-Kompetenz, Self-Service und nicht zuletzt Maturität. Denn auch in der Digitalisierung gilt: Gut Ding will Weile haben. 

 

In der anschließenden Diskussion wurden unterschiedliche Themen aufgegriffen, z. B. wie sich die Digitalisierung auf den Südtiroler Tourismus auswirken kann, wie man Kleinunternehmen Schritt für Schritt fit für Industrie 4.0 macht oder wie man junge SüdtirolerInnen dazu bewegen kann, sich für Ausbildung und Studium in der Fachrichtung IT/Softwareentwicklung zu interessieren.

Seinen gemütlichen Abschluss fand der Abend in der Haselburg-Skybar, bei Fingerfood und kühlen Getränken und einem spannenden Austausch unter den Teilnehmern.