Stories-Startseite | Über Südstern-Stories | © Südstern Stories 2018

"Ein Leben für eine Idee"

Startseite

Er beschreibt sich selbst als vielseitig interessierten Familienmenschen, der gerne Leute zusammenbringt, um von ihnen zu lernen. Alexander Pichler ist aber auch Unternehmer, exzellenter Netzwerker und Erfinder des MAX-Talks.




Das Highlight des diesjährigen Südstern Jahresevents ist der MAX-Talk: Kannst du unseren Lesern dieses Format kurz beschreiben?
Im MAX-Talk geht es um kurze, aufschlussreiche Gespräche mit interessanten Menschen. Inhaltlich werden zwei Aspekte beleuchtet: Zum einen, das aktuelle Interessensgebiet und zukünftige Entwicklungen; zum anderen, Werdegang und Umwege. Genauso wichtig wie der Talk selbst sind die Zuhörer und der Austausch danach.



Wie bist du auf die Idee gekommen, ein Talk-Format ins Leben zu rufen?

Ich habe das Talk-Format bei einem Besuch im Silicon Valley kennengelernt. Die kurzen, interessanten Gespräche in lockerer, ungezwungener Atmosphäre waren ganz nach meinem Geschmack. So ist dann in Zusammenarbeit mit dem Online-Nachrichtenportal salto.bz in den letzten zwei Jahren eine Talk-Reihe entstanden – thematisch bunt gemischt. Der letzte Salto-Talk fand beispielsweise im neuen Betriebssitz des Unternehmens Dr. Schär in Burgstall mit dem Ernährungspsychologen Dr. Klotter aus Berlin und dem jungen Koch und Neo-Bauer Jakob Haller statt. 

Das neue Format MAX-Talk, das im Rahmen des Südstern-Jahresevents im NOI seine 2. Edition erlebt, ist hingegen erst 2017 gestartet und hat mit Technologie, Innovation und Aufbruch einen eigenen, wichtigen Schwerpunkt.



Warum ist dir persönlich der MAX-Talk wichtig? Was willst du damit erreichen?

Ich habe vor einiger Zeit die Biographie „Ein Leben für eine Idee“ über Max Valier gelesen. Ich wusste bis dahin eigentlich wenig über diese faszinierende Südtiroler Persönlichkeit. Was Elon Musk heute mit seinen Raketenversuchen bei SpaceX betreibt, hat Max Valier mit sehr bescheidenen Mitteln in den 1920er Jahren bereits vorweggenommen. Ihm ging es in seinen Versuchen um den „Vorstoß in den Weltenraum“ durch „Raketenfahrt“. Absolute Pionierarbeit!

Mit dem MAX-Talk möchte ich nun, ganz im Geiste von Max Valier, den Themen Technologie, Innovation und Aufbruch eine Bühne geben und diese tiefer in unserer Gesellschaft verwurzeln. 



Mit Elmar Mair, Christoph Stampfer und Harald Oberrauch sind die Gäste beim Südstern MAX-Talk hochkarätig. Was findest du an den Gästen spannend? Wie wählst du deine Talk-Gäste aus?

Alle drei Gäste versuchen durch ihre Fähigkeiten und ihr Talent einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft zu leisten. Robotik und Graphen gelten als Zukunftstechnologien, deren breitere Anwendung aber nur durch ein funktionierendes Ökosystem aus Wissenschaftlern, Unternehmern und Investoren möglich wird. So spielen die drei Gäste gut zusammen.

Grundsätzlich suche ich nach Gesprächspartnern, die einen interessanten Weg beschritten haben und in innovativen Bereichen arbeiten. Durch das Gespräch mit ihnen werden Zukunftsthemen greifbar und es entstehen wertvolle Impulse für die Zuhörer.   



Du moderierst die MAX-Talks selbst, auch jenen beim Südstern Jahresevent. Wie bereitest du dich – auch inhaltlich – darauf vor? Die Gäste kommen ja aus durchaus spannenden, aber auch sehr spezifischen Branchen, über die man in der Regel nur oberflächlich Bescheid weiß.

Gerade die Vorbereitung ist ein jedes Mal sehr spannend. Ich rede mit den Gästen natürlich vorab und lerne sie so besser kennen. Zusätzlich lese ich mich in die Themen ein und versuche Fragen aufzuwerfen, welche auch ich selbst beantwortet haben möchte. 



Danke für diesen Einblick. Erlaube uns noch eine Frage in eigener Sache :-) - Du bist mit deinem Unternehmen DELMO Südstern Partner. Drei Worte zu Südstern.

Knowhow – Vielfalt – Potential

Vielen herzlichen Dank und bis zum Südstern Jahresevent am 28. Dezember!

Danke!