Stories-Startseite | Über Südstern-Stories | © Südstern Stories 2019

Break free! TEDx in Bozen

Startseite

Zum dritten Mal wird Bozen heuer ein TEDx hosten. Das Talk-Format, geboren in den USA und übertragen in die tollsten Städte der Erde, ist zurecht beliebt, weil spannend und unkonventionell. Südsterne können Tickets gewinnen.



Geballte Power und Freude: Das Team von TEDx Bozen



Ein 15-köpfiges Team arbeitet begeistert am Vorhaben, die dritte Ausgabe von TEDxBozen am Samstag, 18. Mai 2019 auf die Beine zu stellen. Wir haben uns mit der Neuen im Bunde, Manuela Stefani, über das Event, dessen Spirit und die Menschen und Themen hinter TEDxBozen unterhalten.


Wie kam es dazu, TEDx nach Bozen zu holen und wer hatte die Idee dazu?

Zum ersten Mal gab es TEDx in Bozen im Jahr 2016. Die Südtirolerin Claudia Di Stefano lebt und arbeitet in Mailand und ist über ihr dortiges Netzwerk mit der TED-Organisation in Kontakt gekommen und hat ihre Idee, dieses hierzulande noch unbekannte Talk-Format nach Südtirol zu bringen, umgesetzt.



Was genau ist TED bzw. TEDx?


TED ist eine nonprofit-Organisation, deren Ziel es ist, Ideen – und seien sie noch so speziell und ungewöhnlich – zu verbreiten. Geboren im Jahr 1984, bediente sie zunächst hauptsächlich die Themen Technologie, Unterhaltung und Design. Heute will die Organisation querbeet diskutieren.


Wie so vieles, ist TED in Amerika geboren und hat sich erst nach und nach in andere Länder ausgebreitet. Zwei Mal im Jahr finden TED Events, also Haupt-Events, in den Vereinigten Staaten und in Kanada statt. Mehrmals im Jahr finden die kleineren Events weltweit statt, unter anderem auch die TEDx-Formate, wie wir eines sind. Claudia di Stefani hält die Lizenz für TEDxBozen.



Worum geht es bei TEDxBozen 2019?

Unser Thema ist heuer „Break Free!“, das wir als „raus aus den Rahmenbedingungen“ interpretieren. Wir haben uns für dieses Thema entschieden, weil wir unser Publikum auffordern wollen seine Komfortzone zu verlassen und ihm einen neuen Blickwinkel auf alltägliche Themen bieten wollen. „Break Free“ ist außerdem ein so vielfältiges Thema, dass auch die Speaker „frei“ sind ihre Interpretation davon vorzutragen.



Apropos Speaker: Wer ist für euch interessant und wie wählt ihr die Redner aus?


Die passenden Redner – sieben an der Zahl – zu finden, ist wohl das schwierigste an der Organisation. Wir suchen nach Menschen mit tollen Geschichten, Ideen und Wissen - also nicht unbedingt nach berühmten Persönlichkeiten. Und natürlich suchen wir nach Menschen, die ihre tollen Geschichten auch gut erzählen können; 15 Minuten stehen jedem Redner zur Verfügung.
Unsere Kollegin Ilaria Marcolini, die für die Redner verantwortlich ist, bereitet mit Hilfe zweier Coach unsere Speaker auf ihre Auftritte vor. Dieser Teil fordert viel Arbeit und Zeit, denn jeder Talk muss passen!

In einer Brainstorming-Session sammeln wir zunächst sämtliche Namen von potentiellen Speaker, die jedem Teammitglied einfallen. Danach schreiben wir die potentiellen Redner an und hoffen natürlich auf positive Rückmeldung .

Eine Herausforderung ist auch, dass wir immer „neuer“ Redner auf unserer Bühne wollen, d.h. wir versuchen Redner zu finden, die noch bei keiner anderen TEDx-Veranstaltung als Speaker dabei gewesen sind.




Euer Engagement für TEDxBozen ist rein ehrenamtlich. Was ist eure Motivation?


Ich denke, ich kann für alle sprechen, wenn ich sage, wir wollen einfach „etwas zurückgeben“. Persönlich habe ich einen sehr hohen Respekt vor dem ehrenamtlichen Engagement. Meine Mutter und meine Schwester sind seit Jahren sozial engagiert und ich wollte nach meiner Rückkehr aus dem Ausland selbst einen Beitrag leisten, wieder Fuß fassen in Südtirol und auch neue Menschen kennenlernen.

Unser Engagement beruht auch auf einer sehr guten Freundschaft untereinander – und wir wollen der Welt auch ein Stück weit zeigen, dass Bozen nicht nur eine kleine Provinz-Stadt ist, sondern durchaus internationales Flair zu bieten hat und, dass wir stolz sind auf unsere Landeshauptstadt.




Neu dabei bei TEDx Bozen: Manuela Stefani. Mit ihr haben wir das Interview geführt.



Was ist besonders an TEDxBozen 2019?


Das besondere an TEDxBozen ist, dass es ein Even für alle ist: es braucht keine besonderen Fach- oder Sprachkenntnisse.

Besonders stolz sind wir darauf, dass wir das einzige dreisprachige TEDx Event in ganz Italien sind. An unserem TEDx nehmen drei deutschsprachige, drei italienischsprachige und ein englischsprachiger Redner teil. Wir bieten auch Simultanverdolmetschungen ins Deutsche und ins Italienische an. Katharina von Aufschnaiter hat dies sozusagen in Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck und der Universität Triest „eingefädelt“. Für die Studenten ist es schon etwas Besonderes, bei so einem Event ihr Können unter Beweis zu stellen.

TEDxBozen wird, wie schon gesagt, rein von Freiwilligen organisiert. Alles was wir einnehmen, sei es über Eintrittskarten als auch über Sponsoren, die uns unterstützen, fließt in das Event. Letzteren versuchen wir auch etwas zu bieten, denn ohne sie gäbe es das Event nicht. Eine tolle Erfahrung war deshalb die „Sponsoring-Night“ im Februar. Wir haben für unsere Partner und Sponsoren einen exklusiven Abend im Archäologischen Museums veranstaltet. Diese Veranstaltung gab es heuer zum ersten Mal und sie war ein toller Erfolg. Insgesamt wächst TEDxBozen, auch, was die Besucherzahlen angeht.




Was war dein persönliches TED-Highlight?

Nun, an einem Hauptevent konnte ich noch nicht „live“ teilnehmen, aber ich bin zufällig auf den Mitschnitt einer Rede der italienischen Studentin Sofia Guidi, 18, aufmerksam geworden. Ihre Rede beim TED-Event in New York über die Rechte russischer Frauen hat mich sehr bewegt – vielleicht war dieser Moment auch Teil meiner Entscheidung, mich bei TEDxBozen zu engagieren. 

In unserem Team legen wir auch Wert auf den Austausch mit anderen TEDx-Veranstaltern, so arbeiteten wir etwa mit Verona und Trient zusammen. Außerdem gibt es einmal im Jahr ein Event für alle TEDxOrganisatoren – vielleicht schaffen wir es ja mal, dabei zu sein. Denn das Netzwerken steht ja im Fokus der TED-Idee, von daher ist es bestimmt interessant, andere Leute der TED-Familie kennen zu lernen.




Was dürfen sich die Besucher bei TEDxBozen 2019 erwarten?


Auf jeden Fall inspirierende Reden! Bestimmt auch einen aktiven Austausch mit anderen Teilnehmern, schließlich richtet sich unser Event an alle, egal, ob Student, Freiberufler oder einfach jene, die an vielfältigen Themen und Ideen interessiert sind.


Wichtig ist uns auch ein packendes Rahmenprogramm, damit das Adrenalin-Level – wenn man so will – in den Pausen hoch bleibt. Was genau uns da vorschwebt, verraten wir (noch) nicht!

Für Südsterne haben wir uns ein kleines Gewinnspiel ausgedacht: Die ersten drei Südsterne, dich sich auf unserer Webseite anmelden und den Promotionscode (Anm. d. R.: Promotionscode wurde den Südsternen am 29.04.2019 per Newsletter zugeschickt) eingeben, können kostenlos am Event teilnehmen.




Das Publikum darf sich auch dieses Jahr auf spannende Vorträge freuen.



Wo können Interessierte Informationen und Tickets buchen?

Alle Informationen zum Event gibt es auf unserer Webseite www.tedbolzano.it. Wir werden auf der Webseite auch nach und nach die einzelnen Speaker vorstellen und freuen uns natürlich, wenn sich Interessierte zum Event anmelden.




Und deine Erwartung an den Event?


Ich bin ja heuer zum ersten Mal im Organisationsteam dabei. Von daher wird es bestimmt eine Genugtuung sein, sagen zu können, dass ich an diesem tollen Abend mitgewirkt habe. Natürlich erwarte ich mir auch, dass „meine Rechnungen“ aufgehen, denn ich bin ja bei uns für das Budget verantwortlich .

Mein Bekanntenkreis in Bozen kennt TEDx noch nicht; ich wünsche mir, dass sie teilnehmen und etwas mitnehmen vom Event. Das würde mich schon ein bisschen stolz machen.




Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg mit TEDxBozen 2019!

Ich danke auch!





Info:


 


TED ist eine Non-Profit Organisation, welche es sich zum Ziel gesetzt hat, innovative Ideen (Ideas worth spreading) nach außen zu tragen. Das Format fand zum ersten Mal vor 30 Jahren in Form einer vierstündigen Konferenz in Kalifornien statt. Daraus ist eine Bewegung entstanden, die verschiedene Initiativen unterstützt.


 


Jährlich werden zwei TED Konferenzen abgehalten, an denen Denker und kreative Köpfe aus der ganzen Welt teilnehmen und Reden von bis zu 18 Minuten halten, welche auch über ted.com ausgestrahlt werden. Unter den Vortragenden finden sich u.a. Bill Gates, Jane Goodall, Elizabeth Gilbert, Sir Richard Branson, Nanda Nilekani, Philippe Starck, Ngozi Okonjo-Iweala, Sal Khan und Daniel Kahneman. Die TED Konferenz findet jedes Jahr in Vancouver (Kanada) gleichzeitig mit dem TEDActive Event in Whisler statt, welches live übertragen wird.


 

TEDx ist ein lokal und unabhängig organisiertes Eventformat mit dem Ziel Ideen, die es wert sind geteilt zu werden, eine Bühne zu geben. Man will Personen für ein “TED Erlebnis” zusammenbringen. Bei den TEDxEvents werden Redner geladen und Videos von anderen TEDs gezeigt, um zum Nachdenken anzuregen. Diese lokalen Events haben den Markennamen TEDx, wobei das x für ‘unabhängig organisiertes Event’ steht. TED Conference leistet mit den allgemeinen Richtlinien Unterstützung, aber die TEDxEvents werden unabhängig organisiert.



TEDx Bozen wird wieder im MEC ausgetragen.