Premium Partner

Alle Partner
Stories-Startseite | Über Südstern-Stories | © Südstern Stories 2019

Südstern Health and Science Forum Südtirol 2019

Startseite

Es hat mittlerweile Tradition: Am letzten Donnerstag im Oktober findet ein hochkarätiger Kongress statt, auf den sich Südtiroler Mediziner und Naturwissenschaftler schon viele Wochen vorher freuen.



Das dürfte auch in diesem Jahr bei der mittlerweile siebten Ausgabe des Südstern Health and Science Forum Südtirol nicht anders sein. Die hochkarätigen Redner referieren am Donnerstag, 31. Oktober 2019 ab 14 Uhr - dieses Jahr wieder an der Landesfachhochschule für Gesundheitsberufe CLAUDIANA in Bozen.


Spannende Vorträge international anerkannter Experten aus den Bereichen Medizin, Physik und Biologie, sowie die nicht minder interessanten, zum Teil auch emotionsgeladenen Podiumsdiskussionen ziehen die Dutzenden Zuhörer in ihren Bann. "Bei seiner Premiere vor mittlerweile sechs Jahren haben es sich die Veranstalter des Südstern Health and Science Forum zum Ziel gesetzt, eine Plattform zum Dialog für alle in den Bereichen Medizin und Naturwissenschaften tätigen Menschen zu bieten. Dieses Ziel verfolgt der Kongress nach wie vor, der gleichzeitig wichtige Inputs für die Entwicklung in diesen Sparten liefert", betont Hermann Winkler, Präsident des Südstern Netzwerks.


Die siebte Ausgabe des Symposiums wird vom Primar für Anästhesie und Intensivmedizin, Matthias Bock eröffnet und moderiert. Anschließend sprechen Klaus Eisendle (Präsident Landesfachhochschule für Gesundheitsberufe CLAUDIANA), Hermann Winkler (Präsident Südstern), Pierpaolo Bertoli (Sanitätsdirektor im Südtiroler Sanitätsbetrieb) und Thomas Widmann (Landesrat für Gesundheit, Sport, Soziales und Arbeit) ihre Grußworte.


PROGRAMM



Die Ehre als erster Redner wird Dietmar Ausserhofer, Pflegewissenschaften (Claudiana) zuteil. Er wird uns praxisrelevante Einblicke in die aktuellsten Themen der Versorgungsforschung geben. Im Anschluss daran folgt der Beitrag von Reinhold Ramoner, Quality, Risk and Process Management in HealthCare Consultation. Thema seines Referats ist die Qualität im Gesundheitswesen, und konkret die Möglichkeiten zur Bestimmung der Behandlungsqualität.

Über die medizinische Forschung an der Universität und in der Industrie wird hingegen Petra Massoner sprechen. Die habilitierte Biologin ist im Bereich Research & Analytic Development bei Loacker tätig und wird uns Einblicke in aktuelle Schwerpunkte und Entwicklungen der beiden Bereiche geben.

Als FUTURA-Preisträger wird uns Philipp Moroder, Orthopädie Charitè über innovative Therapiekonzepte für die Behandlung von Patienten mit Schulterinstabilität berichten. Nach der Kaffee-Pause wird uns Katrin Watschinger in ihrem Referat die Herausforderungen mit genetischen Waisenkindern näherbringen.

Abgeschlossen wird das 7. Südstern Health and Science Forum Südtirol mit dem Vortrag von Ulrike Tappeiner. Die Präsidentin der Freien Universität Bozen spricht über Südtirol als ideales Freilandlabor (nicht nur) für die ökologische Forschung. 


Im Anschluss an Frau Tappeiner's Vortrag folgt traditionsgemäß die Podiumsdiskussion, dieses Mal zum Thema "Medizin in Südtirol unter der Herausforderung Personalmangel - Wie können wir es besser machen?"


"Ich denke, dass es uns gelungen ist, ein sehr kompaktes, intensives und interessantes Programm zusammen zu stellen. Mediziner und Naturwissenschaftler kommen voll auf ihre Kosten. Eingeladen sind alle Bürgerinnen und Bürger, die sich für diese Thematiken interessieren. Die Anmeldungen laufen bereits auf Hochtouren", sagt Mitveranstalter Klaus Eisendle vom Planet Medizin.



Wie jedes Jahr, folgt auf den Kongress-Nachmittag das traditionelle Törggelen bei Mali am Baumannhof in Signat/Ritten. Die Plätze sind begehrt und knapp, weshalb es eine begrenzte Teilnehmerzahl für das Törggelen gibt.


Anmeldungen für das Health and Science Forum: Anmeldung. Alle Informationen zum Symposium und dem Planeten Medizin: www.planetmedizin.com.


Wir freuen uns auf viele Teilnehmer!

Das Team des Planeten Medizin & Südstern