Stories-Startseite | Über Südstern-Stories | © Südstern Stories 2019

Südstern-Jahrestreffen 2012: Ein Event in vier Episoden

Startseite

Schauplatz des neunten Jahrestreffens war das Salewa-Hauptquartier in Bozen – in den Hauptrollen: über 250 Südsterne aus allen Himmelsrichtungen. Für die Spezialeffekte sorgten Saxophonistin Helga Plankensteiner und Singer-Songwriter Max von Milland.

Die Neugier zieht die Südsterne nicht nur in die Welt hinaus, sondern viele von ihnen auch nach Südtirol zurück – zum Südstern-Jahresevent, so etwa: (von links) Daniel Penasa (Husum, Schleswig-Holstein), Jenna Leiter (London), Klaus Innerebner (Wien), Stefanie Zambelli (Orlando, Florida) und Michael Innerebner (Peking)

 

Episode 1: Der Abend nimmt Anlauf oder „Mir sein neigierig“

Woher kommst du? Wohin bist du gegangen? Kehrst du irgendwann zurück?

Das sind nicht etwa philosophische Glaubensfragen, so klingt der klassische Südstern-Smalltalk beim Jahrestreffen. Bei einem guten Tropfen Südtiroler Apfelsekt stimmen sich die über 250 Sterne auf den Abend ein. Zum ersten Mal dabei ist diesmal der Südstern-Nachwuchs, der das Mentoring-Programm für „a super Soch“ hält! So manches Campus-Mitglied hofft, am Abend seinen Mentor endlich persönlich kennenzulernen. „Mir sein neigierig!“

 

Die Studenten der Universität St. Gallen Philipp Spögler (links) und Franz Tschimben haben bereits Mentoren gefunden und sind vom Campus-Programm begeistert.

 

Episode 2: Alles hausgemacht oder „Mit die Fiaß aufn Boden bleiben“

„Es sind die menschlichen Beziehungen, der familiäre Rückhalt, Vertrauen und Großzügigkeit, die ein Leben reich machen“, sagt Hausherr und Salewa-Präsident Heiner Oberrauch in seiner Begrüßung und weist darauf hin, wie wichtig Werte für ein Unternehmen und eine Organisation sind.

Singer-Songwriter Max von Milland (links) und Saxophonistin Helga Plankensteiner mischten den Event musikalisch auf.

 

Zu den neudefinierten Südstern-Werten „seid neugierig, seid bodenständig, ambitioniert und hilfsbereit“ fügt Dolomiten-Chefredakteur Toni Ebner noch „seid informiert“ hinzu und stellt am Abend die neue Dolomiten-App vor – für Südsterne zum Spezialpreis (www.dolomiten.it/epaper).

Angefangen beim Aperitif der Sarner Bäuerinnen über die Köstlichkeiten von Karl Telfser und Sternekoch Luis Haller bis zu den musikalischen Einlagen von Jazz-Saxophonistin Helga Plankensteiner und Singer-Songwriter Max von Milland bleibt am Abend alles „homemade in South Tyrol“. Denn die Südsterne wollen „mit die Fiaß aufn Boden bleiben“.

 

Beim Jahrestreffen begegnen sich Südsterne und Vertreter der Südstern-Partnerunternehmen. (v. l.) Stefan Longo, Alexander Wurzer, Bettina Longo, Thomas Longo (Rotolongo AG), Hannes Weissensteiner (Hamburg) und Carola Albers

 

Episode 3: Stilberatung oder „Mir helfen ins“

„Nicht fragen, wie mir Südsterne helfen könnten, sondern anderen helfen“, sagt Vereinsmitglied Kurt Kuen in einem am Abend vorgestellten Video. Und viele Hände haben dieses Jahr geholfen, das Netzwerk Südstern auf neue Bahnen zu bringen. Sein großes Dankeschön richtet Südstern-Manager Thomas Mur an die Planeten-ModeratorInnen, die das Netzwerk zusammenhalten, nach dem Motto: „Mir helfen ins“ und an Event-Organisatorin Katrin Pfister, die den Jahresevent sorgfältig und mit viel kreativem Gespür vorbereitet hat. Für besondere Spannung sorgte schließlich noch die Verlosung, bei der Kaffesets von Thun, Genussboxen vom Kohl Obsthof Troidner, eine Übernachtung in der 101. Suite des Hotel Laurin, ein Thermenbesuch in Meran, ein Wochenende in Salzburg und eine Stilberatung für den Herrn abzusahnen war.

Das Südstern-Team: (v. l.) Gerd Reisigl, Andreas Schneck, Armin Hilpold, Hubert Rienzner, Thomas Mur und Doris Salzburger

 

Episode 4: Ein Jahresrückblick oder „Ambitioniert bleib’n“

„Früh aufstehen, um die eigenen Ziele zu verwirklichen und dabei nie die Freude daran verlieren“, gibt Doris Salzburger vom Südstern-Team den „Netzwerklern“ mit auf den Weg. Ambition bewies Südstern im Jahr 2012 alle Mal wie Präsident Armin Hilpold berichtet: 1700 Mitglieder, 1800 Facebook-Freunde, insgesamt 16 Planeten, allein in diesem Jahr fünf neu gegründete. Auch der jüngste Spross in der Südstern-Familie, das Campus-Programm, zählt heute bereits 50 StudentInnen und 155 potenzielle MentorInnen. Im kommenden Jahr soll es so weitergehen, denn für die Südsterne heißt’s: „Ambitioniert bleib’n“.

Fortsetzung folgt 2013!

Text: Alexandra Hawlin

Fotos: Claudia Battisti

 

Südsterne, wie fandet ihr den Jahres-Event 2012? Freuen uns über eure Eindrücke und Fotos!